Skip to content

12 von 12 im Oktober

14. Oktober 2013
tags:

Schon wieder ein Monat rum…bei mir ist in den 4 Wochen nicht viel passiert. 3 Wochen hatte ich Urlaub, 1 Woche war ich wieder arbeiten…und ich könnte schon wieder in den Urlaub abhauen. 😉

Nun aber meine 12 von 12. Ich habe sogar direkt morgens dran gedacht…ein Wunder.

Als erstes ein Frühstück. Bei mir gab es Toast mit Banane und Apfeltee. Und danach noch ein Toast mit Banane. 🙂

frühstück_1

Danach eine kurze Fahrt nach Köln in die Haie-Geschäftsstelle. Ich hatte schon mal per Mail angefragt, auf meine Antwort der Antwort aber keine Antwort mehr erhalten. Daher ein Vorstoß der persönlichen Art. Muss aber auch weitergeleitet werden. Warten wir es mal ab – Wochenende eben.

image

Und wieder zurück auf die Autobahn. Hello A4!

rückweg

Meine Mutter ein bisschen bei der Haus- und Küchenarbeit unterstützt. Poree gewaschen, geschnitten und fürs abbrühen vorbereitet.

lauch

Auf dem Weg nach draußen zur Biotonne diesen schönen Strauch entdeckt und die herrliche Farbe eingefangen.

Zum Glück sieht man nicht, wie kalt es draußen war. Brrrrr….

hartriegele

Zwischendurch noch einen Blick in die neuen Zeitungen geschmissen. Leckere Rezepze!

zeitschrift

Nach dem Mittagessen: Zum Espresso Macchiato noch ein leckeres Pralinchen gegönnt. Hicks! *g*

pralinen

Ein Nickerchen auf der Couch und zum Nachmittagskaffee dann noch das selbsgemachte Pflaumen-Zimt-Eis getestet. Rezept von hier: Delicious Days

pflaumeneis

Über die schönen Landstraßen wieder zu mir nach Hause gefahren. Die Dämmerung bricht schon herein. Der Herbst ist unverkennbar.

nachhause

Meine Neuerwerbung von Freitag erneut bestaunen. Ladies, es ist Pinktober! Wer mehr dazu wissen möchte, folgt einfach dem Link.

Die Haie haben am Freitag dafür Spenden gesammelt. Super Sache, ich glaube, es ist jetzt schon das 2. Jahr, in dem dies stattfindet.

pinktober

Kleiner Snack am Samstagabend auf der Couch!

chips

Feierabend für heute und Gute Nacht!

wecker_1

Das waren meine 12 von 12 im Oktober. Mehr gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Advertisements

12 von 12 im September

12. September 2013

Uiii, schon wieder ein Monat rum. Wie die Zeit verfliegt…wahnsinn.

Und schon wieder ist der 12., irgendwie ist mein Tag zu langweilig, um 12 spannende Photos zu sammeln.

Mal sehen wie weit ich komme…

image
Guten Morgen…der Tag im Büro beginnt, bei 7.15 Uhr. Gääähhhhnn. 😦

Blick auf die Brücke, der Verkehr rollt noch. Bisher noch kein Stau. 😉

image

Erstmal was zum Gehirn fit-machen, Müsli, heute mal mit Dosenobst und Cranberrys, dazu Apfel-Orange Tee.

image

Wöchentliche Referatsbesprechung, eigentlich von 9.00 bis 11.00. Dann verschoben auf 11.00, schließlich stattgefunden hat sie dann um 11.30 Uhr. Ging bis um 12.40 Uhr, danach war mein Magen schwer hungrig. Ein Bild vom Kantinenessen habe ich nicht, kein wirklich toller Anblick. Das überbackene Rösti war aus, ich bekam noch Tortellini mit Sauce. Pampe trifft es eher…yucheee.

image

Uhhh, schon 14.00 Uhr durch. Noch 2 Stunden bis zum Feierabend.

image

Vor dem Urlaub schnell noch die Pflanze versorgen. Und siehe da: sie bekommt neue  Blüten.. :)) 16.30 Uhr, jetzt ist aber Schluss mit arbeiten. Schreibtisch aufräumen, Bürotür zu, ins Auto und ab nach Hause.

image

Zu Hause dann noch schnell ein bisschen Wäsche. Maschine an und dann Zack, eine Runde auf den Balkon, dich schnell die Pflanzen trocken legen. Tja, ZackBlumenarrangement der Blumentopf kaputt. :((( Der gute vom gelben Schweden, nicht wirklich teuer, aber sehr hübsch, vor allem eckig. Eben mal was anderes und nicht immer nur rund.

image

Die Maschine ruft. Die Wäsche möchte gerne aus dem Keller abgeholt werden und auf die Leine. Der Rest wünscht eine Runde im Trockner drehen zu dürfen. Mach ich auch noch, rein damit und ab dafür. Der Rest wandert mit nach oben und trocknet In-House. 😉

image

Meine Dauerkarte ist bei mir gelandet und morgen startet die neue Saison.

image

So, 9 Bilder habe ich zusammenbekommen. Fehlen noch drei, blöd. Ich könnte euch natürlich noch mein Spülbecken mit dem Abwasch zeigen oder wie ich faul auf der Couch liege, aber das will eh keiner sehen..;) Dann kommen hier noch die drei schönsten im September.

Sonnenblumen direkt zu Beginn der Monats, frisch vom Markt. Herrlich frisch und die ersten Boten des Herbstes.

image

Letzte Woche dann der Betriebsausflug. Wir hatten tolles Wetter. Herrlich, nicht ?

image

Und Samstag noch bei Freunden gegrillt. Herrlich. Leider erfolgt die Hin- und Rückfahrt in vollem Regen. Beim grillen saßen wir trocken unter der überdachten Veranda. So kann man es aushalten.

image

Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Tchibo Cafissimo – Picco ist da!

9. September 2013

Es gibt was neues in der Cafissimo Familie: Die Picco ist da. In bester Cafissimo Tradition bietet sie feinsten Kaffeegenuss auf Knopfdruck und dank ihrer fünf Trendfarben passt sie auch perfekt in Ihre Küche!

Erhältlich in den Trendfarben Black Volcano, Snow White, Violet Flower, Blue Wave und Sand Beach. Und so sehen sie aus:

Cafissimo-PICCO_Range-300x130

Da kann man sich gar nicht entscheiden, welche man schön findet, oder? Erinnern ein bisschen an die große Schwester, die Cafissimo Compakt.

Ich denke, die Piccos sind die Nachfolger von der Duo Maschine, da sie auch „nur“ für die schwarzen (Espresso) und goldenen (Caffè Crema) Kapseln geeignet sind.

Ich selber habe die Duo in pink (Danke an das Valentinsgewinnspiel beim Tchibo-Blog und bin zufrieden damit (ausser dass sie sehr laut brummt und mir der Tank zu klein ist).

cafissimo-duo-perfect-pink

Das scheint bei der Picco verbessert worden zu sein, denn sie bietet:

Perfekter Espresso und Caffè Crema auf Knopfdruck dank 2-Brühdruckstufen

1-Knopf-Bedienung für extra leichte Bedienung

Abnehmbarer 0,9-l-Wassertank für bis zu 6 Tassen Caffè Crema

Dank höhenverstellbarer Auffangschale passen sogar Latte-Macchiato-Gläser

 Die höhenverstellbare Auffangschale wäre auch ein Vorteil, der mir sehr gelegen käme. Bisher schäume ich die Milch immer im Glas auf (vorher kurz in der Mikrowelle warm machen) und lasse den Espresso in eine extra Tasse laufen, da das große Glas nicht unter den Ausguss von der Duo passt. Das erzeugt natürlich zusätzlichen Spülkram und sorgt auch dafür, dass die schöne Crema immer in der kleinen Tasse zurückbleibt.

Was ich aber am schönsten finde, ist das gelungene Marketing. Die Maschinchen werden als „Familie“ dargestellt. Jede Maschine bekommt der Farbe entsprechend einen eigenen Namen und ein Geischt dazu. Ja, sogar eigene Facebook-Seiten haben sie.

PICCOGruppierungPuppen

Ich habe mich direkt in Sand Beach verliebt. Ist das nicht niedlich? Die würde sich auch sehr gut auf meiner nussbaumfarbenen Arbeitsplatte machen, finde ich 😉

Zwischenfazit aus der Zahnarztwelt

29. August 2013

Kleiner Rückblick und eine Zwischenstandsmeldung…

Donnerstag vor einer Woche:

Letze Woche um diese Zeit hatte ich den ersten Zahnarzt schon hinter mir. Niederschmetternde Diagnose: Wurzel tot. Die muss weg, kostet sie aber 600€. Moment mal? Wie jetzt? Nicht mal den Zahn aufmachen, mir aber direkt erklären, was man dafür haben will? Schmerzen beseitigen gehört aber immer noch zur Kassenleitung, oder etwa nicht? Vor Dienstag hatte der gute Mann leider keine Zeit. War ja auch klar, dass das passieren muss, wenn mein Zahnarzt seinen Sommerurlaub abhält. Ja, Zahnschmerzen sind was feines, vor allem, wenn man nicht mehr klar denken kann.

Aber an meine Zähne lass ich nicht einfach irgendwen ran. Ich habe kein Problem damit, auch mal etwas aus eigener Tasche beizusteuern. Man will ja schliesslich auch morgen noch mehr oder weniger kraftvoll zubeißen können. Es musste eine zweite Meinung her. Telefon raus und die Vertretung von meinem Zahnarzt anrufen. So schnell ginge das aber nicht mit einem Termin, war der erste Satz. Nach Schilderung meines Erlebnisses vom Vormittag konnte ich am nächten Tag vorbeikommen. Geht doch. Musste ich halt doch 40 km fahren. Was man nicht so alles macht.

Freitag:

Rein in die Praxis (hell, modern, nette Dame an der Anmeldung. Schön. So schön, wie eine Zahnarztpraxis eben sein kann), rauf auf den Stuhl. Geschichte erzählt vom Tag zuvor. Ungläubiges Staunen. Erneutes röntgen des Zahnes. Leider blieb die Diagnose. Die Ärztin war sehr nett und hat mir alles in Ruhe erklärt, dass sie den Zahn aufbohrt, die Wurzeln sauber macht, eine Einlage rein und ich dann in 1 Woche nochmal wiederkommen soll. Sie würde lediglich die Schmerzversorgung sicherstellen, bis mein Zahnarzt wieder aus dem Urlaub da ist. Das wäre normal so. Gut, Spritze her und weg damit. Da ich eine schöne Entzündung am Zahnfleisch habe (die erst der Auslöser für meinen Besuch waren), bekam ich auch noch ein Rezept für ein Antibiotikum. Wow, die volle Dröhnung. 😉

Jetzt habe ich seit fast einer Woche einen offenen Zahn, mit Watte gefüllt. Ist auszuhalten. Das ekeligste war das Medikament, welches bis heute immer noch in meinem Mund nachschmeckt. Und die Nebenwirkungen vom Antibiotika, welches einen herrlich trockenen Mund hinterlässt. Da hilft auch vieeel trinken nix. 😦

Mal sehen, was mich morgen erwartet. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn ich mal eine Prüfung ohne vorherigen Zahnarztbesuch geschafft hätte. Drückt mir die Daumen, am Dienstag habe ich die schriftliche von meinem Ausbilderschein. Ich fühle mich so schlecht vorbereitet, wie schon lange nicht mehr. Das Vorbereitungsseminar war ok, die Musterprüfungen kann ich auch. Ein paar Hilfmittel sind zugelassen. Aber sonst? Aufgrund der Arbeit komme ich nicht richtig zum lernen. Und ich weiß auch fast nicht wie und was. Den Ordner habe ich durchgearbeitet (gelesen und markiert), wichtige Begriffe auf Kärtchen geschrieben. Es werden Multiple-Choice Aufgaben sein, mit Angabe, wieviele Kreuzchen man zu setzen hat. Finde ich ja schonmal eine gute Hilfestellung, zumal ich sowas bisher noch nicht hatte. Weder in der Ausbildung noch im Studium, da musste immer alles in Textform beantwortet werden. Naja, wird schon werden, 50% muss man haben, dann hat man den Teil bestanden. Und für den praktischen darf ich jemanden mitnehmen, der meinen Azubi spielt. Das sollte auch machbar sein. Das haben wir im Seminar auch schon geübt.

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag!! Noch 1 Tag und dann ist wieder WOCHENENDE!!! Was habt ihr so vor?

Freitags-Füller # 229

16. August 2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Was wäre, wenn man plötzlich 1 Million im Lotto gewinnt? (Zu schön, um wahr zu sein).

2.  Eis schmeckt am allerbesten in der Sonne.

3.  Nächste Woche ist noch nichts großes geplant.

4.  Ich nix zurückkehrt . (Sorry, aber da fällt mir nix richtiges zu ein). Zum Zurückkehren nur, dass ich diese wohl nicht an meine alten Arbeitsplatz tun werde. Gestern wurde von lieben Verbund-Kollegen nochmal bedauert, wie schade es ist, dass ich nicht mehr in der Bib arbeite. Schön zu hören! 🙂

5.  Ich fordere weniger Arbeitszeit pro Woche. 😉

6. Der eigenen Lebens-Weg, er ist nicht immer selbst bestimmt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf frühen Feierabend, einkaufen und ja, die Wäsche waschen , morgen habe ich einen Familientag in Neuss geplant und Sonntag möchte ich nähen und muss für die AEVO-Prüfung lernen!

Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen auch gerne auf euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken.

Happy Week-End!!

 

Ein kleiner Rosengruß: gerade frisch auf dem Markt gekauft. Und die rieeeechen!!!

rosen

12 von 12 im August

13. August 2013

Soooo, hier jetzt auch mein Beitrag bei #12v12 im August. Es würde leichter gehen, wenn ich nicht jedesmal vergessen würde, dass der #12v12 ansteht und ich schon den halben Tag rum habe…naja, im September gehts dann vielleicht besser. 😉

Der erte Start in den Morgen: Früüüühstück. Mit Müsli, Cranberrys, Kokosflocken und Nektarine.

frühstück

Jaja, zwischendurch ein wenig arbeiten und dazu Tee.

arbeiten

Mittagspause….ooops. Da war ich so schnell, dass das Baguette weg war, bevor ich es knipsen konnte. Daher „nur“ die leere Tüte im Mülleimer… 😉

mittag

Schnell ein Geburtstagsgeschenk im Auftrag geshoppt. Es wird eine Überraschung  für meine Mutter und passt nicht in die Packstation. Menno. Daher Lieferung zu mir. 

eismaschine

Ein kleines Zückerli zwischendurch. Abgestaubte Süßigkeiten von der Kollegin beim Geburtstagsstraußüberreichen 🙂

süß

Weiter im Ablauf und schnell noch bei den Brüdern Albrecht für Nachschub gesorgt. Ja das sind meine Küchenfliesen (nicht selber ausgesucht) und nicht das Treppenhaus (da liegt hochglanz schwarzer Marmor). Vortei: hier rutscht man garantiert nicht aus. Nachteil: Der Putzlappen will auch nicht von der Stelle.

einkauf

Mal eben die Ernte auf dem Balkon eingefahren…

ernte

Und teilweise beim Abendessen verwertet…mjamm.

abendessen

Nochmal schnell ein paar Geburstagsgrüße verschickt.

colored Happy Birthday balloons in the sky

Ein kurzes Nickerchen eingelegt und von den tollen Waffeln am Sonntag geträumt….

waffel

Danach noch weiter bei den Weltemeisterschaften aufgepasst und drei Medaillen mitgenommen. Wow!

sport

Sooo, Schlafenszeit! Licht aus, Knöpfe zu. Gute Nacht!

wecker

 

Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Frau Kännchen!

 

 

Freitags-Füller #227

2. August 2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Endlich Wochenende (naja, fast.. ;)) .

2.  Vergesse nie die wichtigsten Fakten.

3.  Die nächste Reise ist noch nicht geplant .

4.  Ein gutes Eis von der Lieblingseisdiele ist jeden Cent wert.

5.  Sieht aus als ob wir ja nun doch einen Sommer haben.

6.  Schokoladeeee, oh ja!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einfach nur das Wochenende zu beginnne, morgen habe ich einen Besuch auf der Annakirmes geplant und Sonntag möchte ich einfach nur den Sonn(en)tag geniessen!

Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen auch gerne auf euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken. Wir besuchen euch gerne 🙂 Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

Alle bisherigen Freitags-Füller könnt ihr hier finden.

Viel Spaß beim Ausfüllen und euch allen ein schönes Sommer-Wochenende!

*i -love-paper*

Kreatives mit Papier - und *neu* auch mit Stoff

Unser Kinderwunsch

Hand in Hand - gemeinsam auf dem Kinderwunschweg lässt es sich leichter laufen

KnickPick

Handwerken, Nähen, DIY, selber machen und sich freuen

Pharmamas Blog

- zu lesen einmal täglich

antetanni

(M)ein Blog rund ums Nähen und andere schöne Dinge.

Cappu Mum

Ein Münchner Fashion & Lifestyle Blog für Mamas

Biobalkon

Der Sechs-Quadratmeter-Stadtgarten

Carlsplatz's Blog

Der schönste Wochenmarkt in NRW

zuckerimsalz

Food Deko Living ... und das mit einem lauten Bähm

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

sheepcafe

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

Step by Step

...me living my life!

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Feed me up before you go-go

Kulinarisches aus München, New York und dem Rest der Welt. Der Food- und Travel-Blog aus München - Rezepte und kulinarische Reiseberichte