Skip to content

Zwischenfazit aus der Zahnarztwelt

29. August 2013

Kleiner Rückblick und eine Zwischenstandsmeldung…

Donnerstag vor einer Woche:

Letze Woche um diese Zeit hatte ich den ersten Zahnarzt schon hinter mir. Niederschmetternde Diagnose: Wurzel tot. Die muss weg, kostet sie aber 600€. Moment mal? Wie jetzt? Nicht mal den Zahn aufmachen, mir aber direkt erklären, was man dafür haben will? Schmerzen beseitigen gehört aber immer noch zur Kassenleitung, oder etwa nicht? Vor Dienstag hatte der gute Mann leider keine Zeit. War ja auch klar, dass das passieren muss, wenn mein Zahnarzt seinen Sommerurlaub abhält. Ja, Zahnschmerzen sind was feines, vor allem, wenn man nicht mehr klar denken kann.

Aber an meine Zähne lass ich nicht einfach irgendwen ran. Ich habe kein Problem damit, auch mal etwas aus eigener Tasche beizusteuern. Man will ja schliesslich auch morgen noch mehr oder weniger kraftvoll zubeißen können. Es musste eine zweite Meinung her. Telefon raus und die Vertretung von meinem Zahnarzt anrufen. So schnell ginge das aber nicht mit einem Termin, war der erste Satz. Nach Schilderung meines Erlebnisses vom Vormittag konnte ich am nächten Tag vorbeikommen. Geht doch. Musste ich halt doch 40 km fahren. Was man nicht so alles macht.

Freitag:

Rein in die Praxis (hell, modern, nette Dame an der Anmeldung. Schön. So schön, wie eine Zahnarztpraxis eben sein kann), rauf auf den Stuhl. Geschichte erzählt vom Tag zuvor. Ungläubiges Staunen. Erneutes röntgen des Zahnes. Leider blieb die Diagnose. Die Ärztin war sehr nett und hat mir alles in Ruhe erklärt, dass sie den Zahn aufbohrt, die Wurzeln sauber macht, eine Einlage rein und ich dann in 1 Woche nochmal wiederkommen soll. Sie würde lediglich die Schmerzversorgung sicherstellen, bis mein Zahnarzt wieder aus dem Urlaub da ist. Das wäre normal so. Gut, Spritze her und weg damit. Da ich eine schöne Entzündung am Zahnfleisch habe (die erst der Auslöser für meinen Besuch waren), bekam ich auch noch ein Rezept für ein Antibiotikum. Wow, die volle Dröhnung. 😉

Jetzt habe ich seit fast einer Woche einen offenen Zahn, mit Watte gefüllt. Ist auszuhalten. Das ekeligste war das Medikament, welches bis heute immer noch in meinem Mund nachschmeckt. Und die Nebenwirkungen vom Antibiotika, welches einen herrlich trockenen Mund hinterlässt. Da hilft auch vieeel trinken nix. 😦

Mal sehen, was mich morgen erwartet. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn ich mal eine Prüfung ohne vorherigen Zahnarztbesuch geschafft hätte. Drückt mir die Daumen, am Dienstag habe ich die schriftliche von meinem Ausbilderschein. Ich fühle mich so schlecht vorbereitet, wie schon lange nicht mehr. Das Vorbereitungsseminar war ok, die Musterprüfungen kann ich auch. Ein paar Hilfmittel sind zugelassen. Aber sonst? Aufgrund der Arbeit komme ich nicht richtig zum lernen. Und ich weiß auch fast nicht wie und was. Den Ordner habe ich durchgearbeitet (gelesen und markiert), wichtige Begriffe auf Kärtchen geschrieben. Es werden Multiple-Choice Aufgaben sein, mit Angabe, wieviele Kreuzchen man zu setzen hat. Finde ich ja schonmal eine gute Hilfestellung, zumal ich sowas bisher noch nicht hatte. Weder in der Ausbildung noch im Studium, da musste immer alles in Textform beantwortet werden. Naja, wird schon werden, 50% muss man haben, dann hat man den Teil bestanden. Und für den praktischen darf ich jemanden mitnehmen, der meinen Azubi spielt. Das sollte auch machbar sein. Das haben wir im Seminar auch schon geübt.

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag!! Noch 1 Tag und dann ist wieder WOCHENENDE!!! Was habt ihr so vor?

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

*i -love-paper*

Kreatives mit Papier - und *neu* auch mit Stoff

Unser Kinderwunsch

Hand in Hand - gemeinsam auf dem Kinderwunschweg lässt es sich leichter laufen

KnickPick

Das Leben ist wie ein KnickPick!

Pharmamas Blog

- zu lesen einmal täglich

Cappu Mum

Ein Münchner Fashion & Lifestyle Blog für Mamas

Biobalkon

Der Sechs-Quadratmeter-Stadtgarten

Carlsplatz's Blog

Der schönste Wochenmarkt in NRW

zuckerimsalz

Food Deko Living ... und das mit einem lauten Bähm

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

sheepcafe

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

Step by Step

...me living my life!

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Feed me up before you go-go

Kulinarisches aus München, New York und dem Rest der Welt. Der Food- und Travel-Blog aus München - Rezepte und kulinarische Reiseberichte

%d Bloggern gefällt das: