Skip to content

Erste Gehversuche in der veganen Welt

1. August 2013

Guten Morgen!

Gestern bin ich todesmutig in den Drogerimarkt gestürmt um die Regale zu plündern. Wie bereits befürchtet war das gepoppte Amaranth total ausverkauft. Hmpfff.. 😦 Und jetzt? Sollte der erste Versuch schon an der ersten wichtigen Frühstückszutat scheitern? Nein! Ich habe mich für das Basismüsli (Inhalt: Hafervollkornflocken*, Gerstenvollkornflocken*, Roggenvollkornflocken*, Sonnenblumenkerne*, Dinkelvollkornflocken*, Leinsamen*, Sesam* geröstet, Amaranth* gepufft, Kürbiskerne* (Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Milch und Soja enthalten.)) entschieden und Cranberrys dazu.

Die meisten Müslisorten im Angebot hatten Rosinen und Haselnüsse drin. Rosinen finde ich ja super, soll man ja aber während der Challenge auch nicht so essen und Haselnüsse gehen bei mir nicht. Durch meine Gräserallergie habe ich eine Kreuzreaktion auf Haselnüsse. Wenn sie geröstet oder gebacken sind geht es meistens, ausser Nutella, die ich sehr gut vertrage, vermeide ich es aber meistens und möchte kein Risiko eingehen. Die in den Rezepten angegebenen Haselnüsse werde ich dann wohl durch Mandeln oder ähnliches ersetzen. Das ist dann der Freestyle-Part. 😉

Zum Frühstück gab es nochmal Mandelmilch mit Cornflakes, 20 Minuten vorher habe ich eine Nektarine gegessen. Das hat auch gut sattgehalten und war sehr lecker. Zum Mittag hatte ich Tortellini mit Pfifferlingsauce. Ja, nicht challengetauglich, ich weiß. Zum Abendessen gab es die vegetarische Lasagne. Mit Tofu. Ich und Tofu….nie hatte ich gedacht, dass ich das mal essen würde.

Die Portion war reichlich, ich habe den Rest für heute weggestellt und werde es nochmals wärmen und ein wenig nachwürzen und dann werde ich die Zucchinis dazu anbraten. Im Rezept sind diese ja roh und werden mit der Bolognese geschichtet und dann überbacken. Das war mir zu aufwändig gestern. So gings auch, die Zucchini über den Hobel in Scheiben geraspelt und kurz in heißem Wasser blanchiert, damit sie ein wenig weicher werden. Fand ich optimal.

So sah es dann aus:

vegan_bolo

Gut, nicht ganz so, wie im Buch (ich hatte aber auch keinen Rotwein, von daher ist es eh schon heller). Ich habe zusätzlich noch Frühlingszwiebeln mit angebraten. Erinnert fast ein bisschen an Rührei. 😉

Heute morgen hatte ich dann Müsli zum Frühstück, aus Ermangelung von Mandelmilch mit normaler Kuhmilch. War auch sehr lecker und hält gut satt. Das einzig süße waren die Cranberries. Das Müsli habe ich, zusammen mit den Cranberrys aber ca. 1 Stunde gut einweichen lassen in der Milch, damit es schon etwas aufquellen kann. Die ungesüßten Cornflakes habe ich erst auf der Arbeit dazugegeben, die weichen ja recht schnell nach. Zudem gibt es jeden Tag eine Kanne mit Tee (an Grüntee kann ich mich nicht gewöhnen, ich bleibe bei Früchtetee). Bei dem Wetter ist das sehr erfrischend und wenn man Müsli isst, ja auch nicht unwichtig, damit es genug Feuchtigkeit bekommt und gut den Weg durch den Körper findet 😉

Das ist momentan meine Testphase, noch mische ich normales und veganes Essen. Mir geht es einfach darum, nicht so viel ungesundes zu essen. Vor allem der Kristallzucker und die vielen Fette will ich vermeiden. In wie weit ich es schaffe, die komplette vegane Challenge anzugehen weiß ich noch nicht. Für den Anfang finde ich es, für mich, gut so.

Gute Nachricht: ich bekomme gepufftes Amaranth…der DM bei meinen Eltern hat es noch. Super, dann kann ich nächste Woche mal was anderes zum Frühstück ausprobieren. 🙂

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

*i -love-paper*

Kreatives mit Papier - und *neu* auch mit Stoff

Unser Kinderwunsch

Hand in Hand - gemeinsam auf dem Kinderwunschweg lässt es sich leichter laufen

KnickPick

Handwerken, Nähen, DIY, selber machen und sich freuen

Pharmamas Blog

- zu lesen einmal täglich

antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Cappu Mum

Ein Münchner Fashion & Lifestyle Blog für Mamas

Biobalkon

Der Sechs-Quadratmeter-Stadtgarten

Carlsplatz's Blog

Der schönste Wochenmarkt in NRW

zuckerimsalz

Food Deko Living ... und das mit einem lauten Bähm

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

sheepcafe

Die Leidenschaft zu kochen, zu backen und das Leben zu genießen

Step by Step

...me living my life!

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Feed me up before you go-go

Kulinarisches aus München, New York und dem Rest der Welt. Der Food- und Travel-Blog aus München - Rezepte und kulinarische Reiseberichte

%d Bloggern gefällt das: